Neu gegründeter wissenschaftlicher Beirat der SMS

Im Herbst 2020 wurde der wissenschaftliche Beirat der SMS ins Leben gerufen.

Dieses Team, zusammengesetzt aus Experten in der Chrinesischen Medizin und sehr renommierten Forschern in der Komplementär- und Akupunkturforschung, will eines der Hauptziele der SMS, die Wissenschaftlichkeit der Chinesischen Medizin untersuchen, vorantreiben und auf eine breite Basis, auch im Sinne einer Evidencebasend medicine (EBM), stellen.

Der wissenschaftliche Beirat wird jährlich mit einem Etat von mindestens 5000 Euro von der SMS unterstützt. Diese Mittel sind für Studien und Studienentwickling zweckgebunden. Ein erstes Studentenprojekt mit der Hochschule Coburg konnte bereits in der ersten Jahreshälfte erfolgreich abgeschlossen werden. Weitere Projekte mit der Charite Universitätsmedizin Berlin zu Akupressur und QiGong bei Patienten mit einem Long-COVID-Syndrom sind in Vorbereitung.



Chinesische Kraftsuppe - Gestärkt durch den Winter

Zur Stärkung des Immunsystems empfehlen wir die Zubereitung einer chinesischen Kraftsuppe.

Das Suppengemüse mit einem Suppenfleisch in einen Topf mit kaltem Wasser geben. Gemüse und Suppenfleisch vollständig mit Wasser bedecken. Die Kraftsuppe langsam zum Kochen bringen und anschließend mindestens zwei Stunden mit geschlossenem Deckel auf kleinster Stufe köcheln lassen.

Traditionell köcheln chinesische Kraftsuppen tagelang, weil nicht nur die Zutaten sondern auch der Kochvorgang selbst von großer Bedeutung für die Wirkung ist.

Nach dem Ende der Kochzeit können Fett und Schaum abgeschöpft werden. Das Suppenfleisch aus dem Topf nehmen und die Suppe durch ein Sieb gießen. Das Gemüse wird nicht weiterverwendet. Das Fleisch kann, je nach Belieben, zerlegt und mit der Kraftsuppe gegessen werden. Die Suppe kaltstellen, portionsweise erwärmen und trinken.

Verfeinern können Sie Ihre Kraftsuppe mit klein geschnittenem Gemüse, z. B. Lauch, Sellerie, Petersilie, Ingwer, Möhren, Shiitake-Pilzen und Schwarzwurzeln. Zum Würzen eignen sich vor allem wärmende, nicht zu scharfe Gewürze wie Anis, Zimt, Nelken, Koriander, Pfeffer und Kreuzkümmel.


Was ist Moxibustion

Moxibustion ist die Behandlung von Akupunkturpunkten mit Wärme.

Wie gezeigt kann man dies auch selbst durchführen, indem man z.B. Moxakegel oder - hütchen auf die Haut aufsetzt und gezielt abbrennen lässt. Wichtig ist dabei, dass die Haut sich für den Patienten immer warum anfühlen sollte und niemals schmerzhaft sein darf.

Durch die intensive Wärmezufuhr kann der Körper sehr gut gestärkt werden, was sich vor allem bei kaltem und nassen Wetter anbietet. Ausserdem kann man Moxabehandlungen aber auch gut an schmerzhaften Stellen anwenden, wenn diese z.B. durch Kälte ausgelöst wurden.


Chinesische Medizin und Krebstherapie

Es gibt großartige Neuigkeiten!

Patienten mit Krebserkrankungen haben in Zukunft die Möglichkeit, sich mit den Methoden der TCM begleitend zu ihrer bestehenden onkologischen Therapie behandeln zu lassen. Dies wurde in den neuen S3- Leitlinien zur Behandlung von onkologischen Patienten implementiert.

Ich freue mich sehr darüber, da eine unterstützdende und begleitende Therapie mit z.B. Akupunktur und chinesischer Arzneitherapie hervorragend funktioniert. Zum Einen können viele Nebenwirkungen der Therapie - Blutarmut, Übelkeit, Hitzewallungen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, ... - behandelt werden. Zum Anderen werden die Patienten aber auch insgesamt gestärkt und vertragen so ihre Therapien (Bestrahlung, Chemotherapie, ....) besser. Und natürlich können auch z.B. psychische Belastungen, Unruhe und Schlafstörungen gemildert werden.

In dieser Verbindung können wir unseren Patienten tatsächlich das Beste aus zwei unterschiedlichen Medizinsystemen bieten! Für mich daher ein sehr guter und wichtiger Schritt zur bestmöglichen Behandlung unserer Patienten!


Wir erweitern unser Praxisteam

Wir freuen uns, Frau Inge Jakob seit heute in unserer Praxis begrüßen zu können.

Als gelernte Arzthelferin, erfahrene und ruhige Zweifach-Mama (und mittlerweile Oma) und TCM-Interessierte, passt sie hervorragend zu uns.

Sie ist für unsere Patienten vor allem donnerstags im Einsatz.


Jameda Auszeichnung

Einen herzlichen Dank an meine Patienten für die tollen Bewertungen.

Dank Ihnen erhält unsere Praxis seit 2 Jahren durchgehend eine Auszeichnung unter den besten 5 Praxen und dies sogar in zwei Bereichen.

Wir freuen uns sehr darüber - Dankeschön!



Das Besondere an TCM

"Was ist denn das Besondere an der Behandlung mit der Traditionellen Chinesischen Medizin?" und "warum soll ausgerechnet mir das helfen?"

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und die Schulmedizin ergänzen sich hervorragend - Sie bekommen somit eine Therapie mit "dem Besten aus zwei Welten". Sie ist nebenwirkungsarm, behandelt vor allem die Ursache der Erkrankung. Mit ihr können auch komplexe Erkrankungen behandelt werden.

Bei TCM wird der Mensch als Ganzes gesehen und es wird auf mehr als 3000 Jahre Erfahrung zurückgegriffen.

Dabei kann TCM zur Reduktion von Medikamenteneinnahmen beitragen, die Behandlung ist nachhaltig und der größte Punkt:

                                           TCM ist großartig und FUNKTIONIERT!

 

 



Zum zweiten Mal in Folge 5 Sterne

Wir freuen uns riesig und fühlen uns sehr geehrt auch in diesem Jahr vom Praxis+Award Gütesiegel mit 5 Sternen ausgezeichnet worden zu sein.

Das bestärkt unseren Anspruch, die Qualität der Praxisarbeit und die ausgezeichnete Patientenbetreuung aufrecht zu halten und auszubauen, einmal mehr!

Vielen Dank!


Kraftsuppen-Zusätze nun auch in der Kur-Apotheke Bad Aibling erhältlich

Kraftsuppen sind ein sehr bewährtes, stärkendes Nahrungsmittel der Chinesischen Medizin. Gekocht werden sie klassisch über mehrere Stunden bis Tage aus Suppengemüse und Huhn- oder Rindfleisch. Um die Wirksamkeit noch zu steigern bietet die Kur-Apotheke nun Zusätze für insgesamt 4 Kraftsuppen an.

Kraftsuppe 1:

Zur Qi-Stärkung bei allgemeinen Schwächezuständen mit u.a. chinesischen Datteln, Engelwurz, chin. Liebstöckel und Jujubenfrüchten.

Kraftsuppe 2:

Zur Stärkung bei Blut (Xue)-Mangel und Blutverlust und zur Harmonisierung des mentalen Zustandes mit u.a. weisser Pfingstrosenwurzel, chin. Braunwurz, chin. Datteln und Liebstöckel.

Kraftsuppe 3:

Nach langer, kräftezehrender Erkrankung oder ausgeprägter Kraftlosigkeit mit u.a. Ginsengwurzel, weisser Pfingstrosenwurzel, Traganthwurzel.

Wochenbettsuppe:

Zur Unterstützung der Heilungsprozesse im Wochenbett mit Traganthwurzel und chinesischem Engelwurz.



"Himmlische Gelassenheit"

Wir freuen uns über die schöne Nachricht, dass die Kur-Apotheke in Bad Aibling einen wunderbaren Blütentee anbietet.

                                       "Himmlische Gelassenheit"

Der sehr lecker schmeckende Tee aus Blüten der chinesischen Rose, Geißblatt-, Jasmin-, Orangen- und Chrysanthemenblüten hilft gelassen und entspannt zu werden und bleiben.

Gerade in dieser herausfordernden Zeit mehr als hilfreich.


VIELEN DANK!

Letzen Freitag wurden wir mit dem Jurypreis des Praxis+Awards in der Kategorie "Patientenansprache" ausgezeichnet. Vor allem das nachhaltige Praxiskonzept hat die Juroren überzeugt. Dies erstreckt sich von einer patientennahen Betreuung, der digitalen Praxisführung über den Gebrauch von Ökostrom bis zum nächtlichen Ausschalten des Praxislichts (Paten der Nacht).

Wir freuen uns sehr darüber!

Und was ist das Qualitätssiegel "Praxis+Award"?

Ein unabhängiges und neutrales Gütesiegel einer vorbildlichen Praxiskultur für Arztpraxen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Geprüft und ausgezeichnet werden Praxen im Hinblick auf die fünf wesentlichen Bereiche moderner Unternehmensführung - Praxiskommunikation, soziale Verantwortung, Medieneinsatz, Patientenansprache und Mitarbeiterentwicklung.



Vorstandsmitglied der SMS (Societas Medicinae Sinensis - Internationale Gesellschaft für Chinesische Medizin)

Seit Oktober 2020 bin ich im Vorstand der SMS und freue mich sehr, die SMS in den nächsten Jahren unterstützen zu können.

Die Vorstandsmitglieder der SMS gehören zu den Fachspezialisten für Chinesische Medizin. Mit Erfahrung und Leidenschaft leiten sie die Gesellschaft, die nun seit fast 40 Jahren Ärtze, Therrapeuten und Interesierte auf höchstem Niveau ausbilden.

Unser Ziel ist es, die Traditionelle Chinesische Medizin in ihrer Tradition und ihrem Wissen weiter zu erschließen und zu erforschen, möglichst umfassend und am Original zu lehren und weiter zu verbreiten.


Interview mit der Paartherapeutin Dorothea Perkusic

Ich freue mich sehr dieses gelungene Interview meiner sehr geschätzten Kollegin vorstellen zu dürfen. Dorothea Perkusic (www.dorothea-perkusic.de) bietet Einzel- und Paartherapie an und nutzt bei ihrer Arbeit neben systemischen Methoden und körpertherapeutischen Elementen aus ihrem Wissen als Yogalehrerin auch Wissen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).
In diesem Interview beantwortet sie Fragen von Dr. Sharon Brehm (www.lovemoves.de) zu Erotik und Sinnlichkeit.